Gesichtskontur – Jowls


Mit zunehmendem Alter verändert sich das Hautgewebe, wodurch sich das Volumen des Gesichts nach unten verschiebt. Die Nasolabialfalte, die Mundwinkel und die Unterkieferlinie (die Jowls) werden tiefer. Das Ergebnis ist ein trauriges, schweres und müdes Aussehen der unteren Gesichtshälfte. Mit Hilfe von natürlicher Hyaluronsäure und Fillern ist es möglich, die Gesichtskonturen ohne chirurgischen Eingriff auf natürliche Weise neu zu formen und so das verlorene Volumen wiederherzustellen.

Fakten zum Eingriff

Dauer:20 Minuten Anästhesiecreme, dann 20-30 Minuten Behandlung.
Arbeit:Unmittelbar nach dem Eingriff.
Sport:Kein Sport für 24 Stunden.
Make-up:Kein Make-up für 24 Stunden
Nachbehandlung:Vermeiden Sie es, die behandelten Stellen in den ersten 24 Stunden nach der Behandlung zu reiben oder zu massieren. In den ersten 24 Stunden keine Sauna oder Dampfbad. Kontrolle nach 14 Tagen.
Wirkung:9 bis 24 Monate.
Risiken:Lokale Schwellungen, Blutergüsse, Asymmetrie.
Kosten:Abhängig von der Anzahl der zu behandelnden Flächen. Nasolabialfalten ab 600.– Bitterfalten ab 600.– Jowls ab 600.–

Dr. Yann Favre, +4000 Injektionen durchgeführt.


Portrait Dr. med. Yann Favre
Professionelle Beratung durch einen qualifizierten Plastischen Chirurgen FMH & EBOPRAS
Mitglied der Schweizerischen Gesellschaft für Plastische und Ästhetische Chirurgie
Mehr als 15 Jahre Erfahrung in plastischer und ästhetischer Chirurgie in verschiedenen Kliniken und Universitätsspitälern in der Schweiz und Europa
4000+ Injektionen in renommierten Zentren in Zürich durchgeführt
Erfahrung mit Botulinumtoxin- oder Hyaluronsäure-Injektionen mit Nadel oder Kanüle
Individuelle Ergebnisplanung
Ein professionelles und freundliches Team, das sich vor, während und nach Ihrer Behandlung um Ihr Wohlbefinden kümmert
Dr. med. Yann Favre
Begründer der Bellefontaine-Klinik
Facharzt FMH & EBOPRAS Plastische, Rekonstruktive und Ästhetische Chirurgie

Allgemeine Informationen

Als Folge des natürlichen Alterungsprozesses verändern sich auch die unteren Gesichtskonturen, die Nasolabialfalte, die Mundwinkel und die Unterkieferlinie. Ohne chirurgischen Eingriff ist es möglich, das Gesichtsvolumen mit Hilfe eines Fillers, auch bekannt als natürliche Hyaluronsäure, wiederherzustellen. Die in der Bellefontaine Clinic verwendeten Filler basieren ausschließlich auf natürlicher Hyaluronsäure und sind vollständig resorbierbar. Für Ihren Komfort können anstelle von Nadeln auch sehr feine Kanülen mit abgerundeten Enden verwendet werden.

Vorher nachher
Galerie


Ablauf der Behandlung
bei Bellefontaine


Vor dem Eingriff

Bitte informieren Sie uns vor jeder Hyaluronsäure-Injektion, ob Sie schwanger sind, stillen, andere Filler verwendet haben und Medikamente wie Antikoagulantien einnehmen. Wir bitten Sie auch, ungeschminkt zu kommen.

Der Eingriff

Zu Ihrer Beruhigung erhalten Sie eine Betäubungscreme für den zu injizierenden Bereich. Filler-Produkte werden häufig mit Lidocain (Anästhetikum) kombiniert, um eine sanfte Injektion zu erreichen. Die Füllstoffinjektion wird in einem für diese Behandlung geeigneten Raum durchgeführt, in dem Sauberkeit und aseptische Bedingungen herrschen müssen. Die Injektionspunkte werden auf die gereinigte und desinfizierte Haut gezeichnet. In der Bellefontaine-Klinik werden nur zugelassene und anerkannte Produkte verwendet. Die Injektionen werden mit sehr feinen und kurzen Nadeln oder mit kleinen Kanülen durchgeführt. An den Einstichstellen entstehen kleine rosa und geschwollene Stellen, die nach 15 Minuten wieder verschwinden.

Nach dem Eingriff

Die Wirkung ist sofort sichtbar, sobald die durch die Injektionen verursachte Hautreizung verschwunden ist. Vermeiden Sie es, die behandelten Stellen nach der Behandlung zu reiben oder zu massieren. Unmittelbar nach der Injektion können Sie Ihren Aktivitäten wieder nachgehen. In den ersten 24 Stunden nach der Behandlung sollten Sie auf Sport, Sauna und Dampfbad verzichten. Die Behandlung hält in der Regel 12 bis 24 Monate an, je nach Gebiet und verwendetem Produkt.

Risiken und Nebenwirkungen

Die Behandlung ist im Allgemeinen gut verträglich. Mögliche Nebenwirkungen sind kleine vorübergehende Blutergüsse und vorübergehende Rötungen oder Schwellungen an der Injektionsstelle. Asymmetrie ist selten.

Video: Antworten auf Ihre
wichtigsten Fragen


Kontakt


Haben Sie Fragen oder wünschen Sie einen Termin bei uns ? Sie können uns Ihr Anliegen gerne über unser Kontaktformular schreiben oder rufen Sie uns unter +41 44 221 33 44 an. Wir freuen uns auf Sie!