Ohrenkorrektur


Abstehende Ohren und geschlitzte Ohrläppchen sind die 2 häufigste Ohrenkorrekturen die wir in der Klinik Bellefontaine durchführen. Abstehende Ohren empfinden viele als unpassend und unschön. Speziell im Kindesalter können sie zu gemeinen Hänseleien. . Der Eingriff kann ab dem 5. Altersjahr erfolgen, da das Wachstum des Ohrknorpels schon weit fortgeschritten ist. Bei der Ohranlegeplastik (Otoplastik) werden Form und Grösse der Ohren verändert..

Fakten zum Eingriff

Betäubung:Lokalanästhesie mit Sedierung oder Vollnarkose
Dauer:ca. 1-2 Stunden
Klinikaufenthalt:Ambulant in der Clinic Bellefontaine durchgeführt. 
Arbeitsfähig:Abhängig von der körperlichen Belastung und von der Art der Arbeit
Sport:Nach 6 Wochen
Nachbehandlung:Tragen einen Stirnband für 2 Wochen Tag und Nacht und dann noch 2 Wochen zusätzlich nur für die Nacht, Antibiotikaprophylaxe und Schmezmittel für 7 Tage
Risiken:Lokale Schwellungen, Blutergüsse, Infektion, Hämatom, und störende Narben  Berührungsempfindlichkeit der Haut. Asymmetrie beider Ohren.
Kosten:Gerne machen wir Ihnen Offerte auf Anfrage. Füllen Sie dazu das Kontaktformular aus oder rufen Sie uns an.

Allgemeine Informationen

Viele Menschen leiden unter dem Aussehen ihrer Ohren: zu kleine oder zu grosse Ohren, abstehende oder ungleiche Ohrformen oder störende Form des Ohrläppchens. Auch viele junge Erwachsene und Erwachsene stören sich an ihren abstehenden Ohren und hegen den Wunsch nach einer Korrektur. Entscheidend für ein ästhetisch perfektes Ergebnis mit langer Haltbarkeit sind die genaue Analyse der Fehlstellung. Mit einem Schnitt hinter des Ohrs wird den Knorpel des Ohrs bearbaitet und korrigiert. Geschlitzte Ohrläppchen entstehen normalerweise nach einem unfall oder nach langjährigem Tragen schwerer Ohrringe. Zur Vermeidung einer Rezidiv wird eine spezielle chirurgische Schnitttechnik gebildet. Ein neues Ohrloch kann an der gleichen Stelle nach 9 Monaten neu gestochen werden.).

Ablauf der Behandlung
bei Bellefontaine


Vor dem Eingriff

In der ersten Konsultation stellen wir sicher ob eine Ohrenkorrektur für Sie sinvoll ist. Dazu klären wir Fragen zum Allgemeinen Gesundheitszustand. Wir messen die verschiedene Ohrenparameter und analisieren die genaue Fehlstellung des Ohrs. Der Nikotinkonsum sollte idealerweise 3 Wochen vor und 3 Wochen nach der Operation eingestellt werden. Bestimmte Medikamente, die das Risiko von Blutungen erhöhen, wie Aspirin, nicht-steroidale Entzündungshemmer sowie einige Vitaminpräparate und homöopathische Mittel sollten ebenfalls 2 Wochen vor der Operation abgesetzt werden. Sie erhalten hierzu von uns vor der Operation genaue Instruktionen.

Der Eingriff

Am Tag der Operation gehören die Anfertigung von sogenannten Vorher-Bildern und die Einzeichnung im Stehen der zukünftigen Brustkontur. Bei Kindern wird Vollnarkose angewendet. In den übrigen Fällen nehmen wir die Ohrkorrektur in der Regel in lokaler Betäubung vor. Der Hautschnitt erfolgt an der Ohrrückseite. Der Ohrknorpel wird entsprechend in seiner Form verändert, Ihre Ohrmuschel angelegt und durch dauerhafte Nähte fixiert. Der Eingriff dauert rund 1 bis 2 Stunden Am Ende der Operation wird einen speziellen Kopfverband mit Kompression angelegt. Bereits nach wenigen Stunden dürfen Sie wieder nachhause.

Nach dem Eingriff

Direkt nach dem Eingriff wird Ihnen einen Kopfverband angezogen. Dieser unterstützt die neue Form des Ohrs und muss für eine Woche getragen werden. Die Schmerzen nach einer Ohrenkorrektur sind mit leichten abschwellend wirkenden Schmerzmitteln gut zu behandeln. Sie müssen auch Antibiotikas für 7 tage nach dem Eingriff nehmen. Der Verband wird nach einer Woche gewechselt. Dann müssen Sie einen Stirnband für 2 Wochen Tag und Nacht und dann noch 2 Wochen zusätzlich nur für die Nacht tragen. Leichtere körperliche Tätigkeiten können schon nach wenigen Tagen wieder aufgenommen werden. Sie dürfen nach 6 Wochen wieder Sport treiben. Damit die Narbe möglichst unsichtbar wird, sollte nach der Abheilung der Narbe mit der Narbenbehandlung begonnen werden. Dafür eignen sich spezielle Narbensalben, die dreimal täglich auf die betroffenen Stellen aufgetragen werden sollten. Eine Massage unterstützt das Einziehen der Creme. Solange die Narbe rot oder rosa gefärbt ist, sollten Sie sie unbedingt vor Sonne schützen.

Risiken und Nebenwirkungen

Grundsätzlich birgt jede Operation gewisse Risiken – zum Beispiel eine Infektion oder ein Hämatom. Nach der Operation kann die Berührungsempfindlichkeit der Haut etwas reduziert sein. Blutergüsse, Rötungen und leichte Schwellungen treten regelmäßig nach der Operation auf. Auseinanderweichen der Wundränder bei mechanischer Belastung, Störungen der Narbenbildung, Asymmetrie beider Ohren.

Kontakt


Haben Sie Fragen oder wünschen Sie einen Termin bei uns ? Sie können uns Ihr Anliegen gerne über unser Kontaktformular schreiben oder rufen Sie uns unter +41 44 221 33 44 an. Wir freuen uns auf Sie!

WhatsApp Kontakt
Wir stehen Ihnen per Whats App zur Verfügung.