Gynäkomastie


Die Gynäkomastie wird durch eine Überentwicklung der Brustdrüsen bei Männern verursacht, die ihren Brüsten ein feminines Aussehen verleiht. Gynäkomastie bei Männern ist oft keine gute Sache. Es gibt auch eine zweite Form der Gynäkomastie, bei der sich Fett in der männlichen Brust ansammelt, die Pseudo-Gynäkomastie. Im Falle einer Gynäkomastie kann die Drüse durch einen kleinen Schnitt in der Brustwarze entfernt werden. Im Falle einer Pseudo-Gynäkomastie kann das Fett durch Fettabsaugung entfernt werden.

Fakten zum Eingriff

Anästhesie:Lokalanästhesie mit Sedierung oder Vollnarkose.
Dauer:ca. 1 bis 2 Stunden.
Behandlung:Ambulant in der Bellefontaine-Klinik.
Arbeit:Die Rückkehr an den Arbeitsplatz hängt von der Tätigkeit ab.
Sport:Nach 6 Wochen.
Nachbehandlung:Tragen von Kompressionskleidung für 4 Wochen, Antibiotikaprophylaxe für 4 Tage und Schmerzlinderung für 7 Tage. Narbenbehandlung mit spezieller Narbensalbe und Silikonpflaster ab 3 Wochen nach der Operation.
Risiken:Lokale Schwellung, Bluterguss, Infektion, Hämatom, Sensibilitätsstörung, Nekrose, Asymmetrie und Heilungsstörung.
Kosten:Wir unterbreiten Ihnen gerne ein unverbindliches Angebot. Bitte füllen Sie das Kontaktformular aus oder rufen Sie uns an.

Allgemeine Informationen

Die Gynäkomastie ist besonders peinlich für das Selbstwertgefühl der betroffenen Männer. Es gibt hauptsächlich zwei verschiedene Formen der Gynäkomastie: die klassische Gynäkomastie und die Pseudo-Gynäkomastie, auch Adipomastie genannt. Die Gynäkomastie ist auf ein Übermaß an Drüsen zurückzuführen, während die Pseudo-Gynäkomastie auf ein Übermaß an Fett in der männlichen Brust zurückzuführen ist. Gynäkomastie und Pseudogynäkomastie treten in der Regel auf beiden Seiten auf. Eine Gynäkomastie kann während der Pubertät auftreten. Das ist eine echte psychische Belastung für junge Männer. Sie bildet sich in der Regel bis zum Ende der Pubertät von selbst zurück und muss daher nicht behandelt werden. Wenn die Gynäkomastie seit mehr als zwei Jahren besteht und sich nicht verkleinert hat, sollte nach einer hormonellen oder medikamentösen Ursache gesucht werden. In diesem Fall sollten eine Ultraschalluntersuchung und eine Blutuntersuchung durchgeführt werden. Wenn die Ergebnisse innerhalb der Normen liegen, ist ein chirurgischer Eingriff die einzige Möglichkeit zur Korrektur der Poirtin. Bei der Pseudogynäkomastie entsteht die Vergrößerung der Brüste durch die Ablagerung einer Fettschicht in der männlichen Brust. Wenn weder Sport noch Diät die Pseudogynäkomastie korrigieren können, ist eine Fettabsaugung der Brust angezeigt.

Ablauf der Behandlung
bei Bellefontaine


Vor dem Eingriff

In einem ersten Beratungsgespräch stellen wir sicher, dass eine Brustkorrektur bei Männern eine Operation ist, die Ihren Erwartungen entspricht. Zu diesem Zweck klären wir Fragen zu Ihrem allgemeinen Gesundheitszustand. Wir messen das Körpergewicht, die Körpergröße, die Dicke der Unterhautfettschicht und das Vorhandensein von überflüssigen Drüsen in den Brüsten. Eine Ultraschalluntersuchung und eine Blutuntersuchung vor der Operation sind Standard. Wenn Sie zu viel Fett in den Brüsten haben, besteht die Behandlung in einer Fettabsaugung der Brust. Wenn Sie zu viele Drüsen im Brustbereich haben, entfernen wir die überschüssige Drüse durch einen kleinen Schnitt im Bereich der Brustwarze. Wenn die Haut sehr schlaff ist, werden andere Verfahren wie eine Bruststraffung vorgeschlagen. Bei der ersten Konsultation werden die zu behandelnden Bereiche eingezeichnet und Sie haben die Möglichkeit, den zu behandelnden Bereich vor einem Spiegel zu überprüfen. Es wird dringend empfohlen, 3 Wochen vor und 3 Wochen nach der Operation mit dem Rauchen aufzuhören.

Der Eingriff

Am Tag der Gynäkomastie-Behandlung machen wir Fotos von der Brust vor dem Eingriff in stehender Position. Dann zeichnen wir die zukünftige Kontur der Brust, ebenfalls in stehender Position. Wenn Sie sich für eine Vollnarkose entschieden haben, werden Sie vor der Operation von einem Anästhesisten über das Verfahren aufgeklärt. Das Verfahren dauert etwa 1 bis 3 Stunden. Bei der klassischen Gynäkomastie wird der Schnitt um den unteren Teil des Warzenhofs herum gesetzt. Bei der Pseudo-Gynäkomastie werden kleine Schnitte von wenigen Millimetern rund um die Brust gesetzt. Am Ende der Operation wird ein spezieller Brustverband mit einer Kompressionsweste angelegt. Nach nur wenigen Stunden können Sie nach Hause gehen.

Nach dem Eingriff

Unmittelbar nach der Operation wird ein Kompressionsmieder angelegt. Sie unterstützt die Anpassungsprozesse der Haut und sollte mindestens vier Wochen lang getragen werden. Die Schmerzen nach einer Gynäkomastie-Behandlung sind mit Schmerzen vergleichbar. Sie lassen sich leicht mit herkömmlichen Schmerzmitteln behandeln, die Sie in den ersten Tagen zu Hause weiter einnehmen können. Außerdem müssen Sie nach dem Eingriff 4 Tage lang Antibiotika einnehmen. Einige Patienten kehren 2 Tage nach der Operation an ihren Arbeitsplatz zurück. Solange es sich um eine Bürotätigkeit handelt, gibt es keine medizinischen Gründe, die dagegen sprechen. Der Verband wird nach einer Woche gewechselt. Leichte körperliche Aktivitäten können bereits nach wenigen Tagen wieder aufgenommen werden. Nach 6 Wochen können Sie wieder Sport treiben. Um die Narbe so unsichtbar wie möglich zu machen, sollte die Narbenbehandlung nach 3 Wochen begonnen werden. Spezielle Narbensalben sollten dreimal täglich auf die betroffenen Stellen aufgetragen werden. Die Massage fördert das Einziehen der Creme. Solange die Narbe rot oder rosa ist, sollten Sie sie vor der Sonne schützen.

Risiken und Nebenwirkungen

Grundsätzlich birgt jede Operation gewisse Risiken, wie zum Beispiel Infektionen oder Hämatome. Nach der Operation treten regelmäßig Blutergüsse, Rötungen und leichte Schwellungen auf. Diese verschwinden innerhalb von zwei Wochen nach der Operation. Ein Gefühlsverlust in der Brustwarze oder in der Haut der Brust verschwindet normalerweise nach einigen Monaten, kann aber auch dauerhaft bestehen bleiben.

Kontakt


Haben Sie Fragen oder wünschen Sie einen Termin bei uns ? Sie können uns Ihr Anliegen gerne über unser Kontaktformular schreiben oder rufen Sie uns unter +41 44 221 33 44 an. Wir freuen uns auf Sie!