Narbe


Operationen, Verletzungen und Verbrennungen hinterlassen oftmals störende Narben. Diese können eine rein ästhetische Störung darstellen bis hin zu einer schweren Funktionseinschränkung. In einer individuellen Sprechstunde können wir Sie individuell beraten, welche Korrekturmöglichkeiten bestehen und ob eine konservative Behandlung ausreichend sein kann.

Fakten zum Eingriff

Anästhesie:Lokale Betäubung
Dauer:20 Minuten bis eine Stunde
Arbeitsfähig:Je nach Tätigkeit
Sport:Nach 3 Wochen
Einschränkungen:Keine Sonne so lange die Narbe rot ist.
Nachbehandlung:Narbe mit Narbensalbe, Silikonpflastern und Kompressionsverband nach 2 Wochen behandlen.
Risiken:Infektionen, lokalen Schwellungen, Blutergüssen für die nächste 2 Wochen, Sensibilitätsstörungen, Nervenverletzung, Rezidiv

Allgemeine Informationen

Narben können das persönliche Wohlbefinden stören, auch wenn sie nur ganz klein sind. Wie sich eine Narbe entwickelt, hängt von vielen verschiedenen Faktoren ab. Dazu gehören unter anderem die Tiefe der Verletzung, die Art der Verletzung, die Dicke der Haut, die Blutversorgung des geschädigten Areals, der Verlauf der Narbe sowie der Ort Narbe. Falls die Narbe unschön wird ein paar Montaten nach einer Operation oder einer Verletzung, können meistens durch Silikonpflaster, Gels mit Silikon, Narbensalbe oder Corticoid Spritzen behandelt worden. Falls die Narbe immer unschön 18 oder 24 Monaten nach einem Unfall oder eine Verletzung ist, kann man die Narbe durch eine chirurgische Narbenkorrektur durchführen. Andere Behandlungsmöglichkeiten sind die Korrekturen mit Eigenfetttransfer oder medical Needling.

Ablauf der Behandlung
bei Bellefontaine


Vor dem Eingriff

Es werden zuerst gesundheitliche Fragen des Patienten abgeklärt. Es wird besprochen und gezeichnet, welche Narbe muss man genau korrigiert werden. Es gibt mehrere Methoden die Narbe zu korrigieren. Gemeinsam mit Ihnen entscheiden wir welches Verfahren das bestmögliche «ästhetische» Ergebnis für Sie bringt. Die Entscheidung hängt vom Alter, Typ, Farbe, Qualität, Zone und Elastizität der Narbe ab. Um den Wundheilungsprozess nach einer chirurgischen Korrektur nicht zu gefährden, sind Raucher in der Regel dazu angehalten, vor dem Operationstermin für ca. 14 Tage von Nikotinkonsum abzusehen.

Der Eingriff

Die Operation findet unter lokaler Betäubung. Der Narbe wird mit möglichst minimalem Gewebeverlust umschnitten. Die Subkutangewebe werden speziell vorbereitet damit wir die Wunde mit wenigstens Spannung zumachen können. Am Ende klebt man spezielle Verbände auf die Wunde damit die Narbe so wenig wie möglich Spannung gibt.

Nach dem Eingriff

Die Nachbehandlung hängt von der Art der Narbenbehandlung und vom Umfang des Eingriffs ab. Nach den meisten Eingriffen müssen innerhalb von 7 bis 14 Tagen Fäden entfernt werden. Während dieser Zeit sollten Sie auf Sport für 3 Wochen verzichten. 2 Wochen nach dem Eingriff, können Sie die Narbe mit Narbensalbe, Silikonpflastern und Kompressionsverband behandeln.

Risiken und Nebenwirkungen

Lokalen Schwellungen, Blutergüssen können für die erste 2 Wochen auftreten. Infektion und Hämatom sind sehr selten. Sensibilitätsstörungen verschwinden meistens ein paar Wochen nach dem Eingriff. Eine pathologische Narbe – Hypertrophe Narbe, Keloid – kann selten auftreten.

Kontakt


Haben Sie Fragen oder wünschen Sie einen Termin bei uns ? Sie können uns Ihr Anliegen gerne über unser Kontaktformular schreiben oder rufen Sie uns unter +41 44 221 33 44 an. Wir freuen uns auf Sie!

WhatsApp Kontakt
Wir stehen Ihnen per Whats App zur Verfügung.