Korrektur der Nase
mit Hyaluronsäure


Viele unschöne Aspekte der Nase können heute mit natürlicher Hyaluronsäure, auch Filler genannt, korrigiert werden. Diese Methode eignet sich besonders für moderate Nasenkorrekturen. Oftmals wird dadurch eine Korrektur durch eine Nasenkorrektur überflüssig.

Fakten zum Eingriff

Dauer:20 Minuten Anästhesiecreme, gefolgt von einer 10-30-minütigen Behandlung.
Arbeit:Unmittelbar nach dem Eingriff.
Sport:Kein Sport für 24 Stunden.
Make-up:24 Stunden lang kein Lippenstift.
Nachbehandlung:Vermeiden Sie es, die behandelten Stellen in den ersten 24 Stunden nach der Behandlung zu reiben oder zu massieren. Vermeiden Sie das Tragen einer Brille direkt nach der Behandlung. In den ersten 24 Stunden keine Sauna oder Dampfbad. Kontrolle nach 14 Tagen.
Wirkung:9 bis 18 Monate.
Risiken:Hämatom, Schwellung, Asymmetrie.
Kosten:ab 600.–

Dr. Yann Favre, +4000 Injektionen durchgeführt.


Portrait Dr. med. Yann Favre
Professionelle Beratung durch einen qualifizierten Plastischen Chirurgen FMH & EBOPRAS
Mitglied der Schweizerischen Gesellschaft für Plastische und Ästhetische Chirurgie
Mehr als 15 Jahre Erfahrung in plastischer und ästhetischer Chirurgie in verschiedenen Kliniken und Universitätsspitälern in der Schweiz und Europa
4000+ Injektionen in renommierten Zentren in Zürich durchgeführt
Erfahrung mit Botulinumtoxin- oder Hyaluronsäure-Injektionen mit Nadel oder Kanüle
Individuelle Ergebnisplanung
Ein professionelles und freundliches Team, das sich vor, während und nach Ihrer Behandlung um Ihr Wohlbefinden kümmert
Dr. med. Yann Favre
Begründer der Bellefontaine-Klinik
Facharzt FMH & EBOPRAS Plastische, Rekonstruktive und Ästhetische Chirurgie

Allgemeine Informationen

Nicht immer ist ein chirurgischer Eingriff notwendig, um eine Korrektur der Nasenform zu erreichen. Die am häufigsten verwendeten injizierbaren Filler sind Hyaluronsäure, auch bekannt als Filler. Bei der Behandlung werden die Füllstoffe mit einer feinen Injektionsnadel in die Haut und das Unterhautgewebe injiziert. In einigen Fällen ist auch der Einsatz von Botulinumtoxin erforderlich. Einer der Vorteile der Injektionsbehandlung ist, dass das Ergebnis sofort nach dem Eingriff sichtbar ist. Im Gegensatz zur konventionellen Chirurgie gibt es keinen Verband und die Risiken sind ebenfalls geringer. Aber nicht alles kann mit Hyaluronsäure behandelt werden. In manchen Fällen ist eine Operation erforderlich, um das gewünschte Ergebnis zu erzielen. Folgende Nasenkorrekturen können mit Hyaluronsäure - Filler Injektionen durchgeführt werden:

Folgende Nasenkorrekturen können mit Hyaluronsäure - Filler Injektionen durchgeführt werden:

  • Nasenhöcker: Durch die Injektion des Fillers kann der Nasenrücken ausgeglichen werden, so dass der Nasenhöcker reduziert oder entfernt werden kann.
  • Flache Nase: Eine zu flache Nase kann durch den Filler an Volumen gewonnen werden.
  • Asymmetrien der Nase: Leichte Asymmetrien können durch Unterspritzung mit Fillern leicht korrigiert werden.

Folgende Korrekturen können durch die Behandlung der Nasenmuskulatur mit Botulinumtoxin erreicht werden:

  • Glättung von Falten
  • Hängende Nasenspitze

Was ist ein Filler (Hyaluronsäure)?

Hyaluronsäure ist ein natürlicher Bestandteil des Bindegewebes. Es verbindet sich mit dem Wasser im Gewebe. In der Haut nimmt die Konzentration der Hyaluronsäure mit dem Alter ab. Das Ergebnis ist eine weniger elastische und faltenanfällige Haut. Filler oder Hyaluronsäure sind Substanzen, die in das Gewebe injiziert werden, um einen Substanzverlust während des Alterungsprozesses auszugleichen. Sie werden am häufigsten zum "Auffüllen" von Falten eingesetzt, können aber auch für andere Bereiche wie die Nase verwendet werden. Die in der Clinique Bellefontaine verwendeten Filler basieren ausschließlich auf natürlicher Hyaluronsäure und sind vollständig resorbierbar.

Ablauf der Behandlung
bei Bellefontaine


Vor dem Eingriff

Bitte informieren Sie uns vor jeder Hyaluronsäure-Injektion, wenn Sie schwanger sind, stillen, andere Filler verwendet haben und Medikamente wie Blutverdünner einnehmen. Wir bitten Sie auch, ungeschminkt zu kommen.

Der Eingriff

Zu Ihrem Komfort erhalten Sie eine betäubende Creme auf Ihre Nase. Falls erforderlich, kann die Nase auch mit einer speziellen Technik betäubt werden. Während der Injektion raten wir Ihnen, eine besondere Haltung mit Ihrem Gesicht einzunehmen, um ein optimales Ergebnis zu erzielen. Die Injektion wird in einem für diese Behandlung geeigneten Raum durchgeführt, in dem Sauberkeit und aseptische Bedingungen herrschen müssen. Die Injektionspunkte werden auf die gereinigte und desinfizierte Haut gezeichnet. In der Bellefontaine-Klinik werden nur zugelassene und anerkannte Produkte verwendet. An den Einstichstellen entstehen kleine rosa und geschwollene Stellen, die nach 15 Minuten wieder verschwinden.

Nach dem Eingriff

Um das Ergebnis zu fördern, sollten Sie die Nase nach der Behandlung 24 Stunden lang nicht massieren oder übermäßigem Druck aussetzen. Es ist daher nicht ratsam, unmittelbar nach dem Eingriff eine Brille zu tragen. In den ersten 24 Stunden nach der Behandlung sollten Sie außerdem auf Sport, Sauna und Dampfbäder verzichten. In der Regel können Sie unmittelbar nach der Injektion an Ihren Arbeitsplatz zurückkehren. Die Dauer der Wirkung der Injektion liegt in den meisten Fällen zwischen 9 und 18 Monaten.

Risiken und Nebenwirkungen

Die Behandlung ist im Allgemeinen gut verträglich. In den ersten Tagen nach der Behandlung kann es zu leichten Schwellungen, lokalen Verhärtungen, kleinen vorübergehenden Blutergüssen oder Rötungen an der Injektionsstelle kommen.

Video: Antworten auf Ihre
wichtigsten Fragen


Kontakt


Haben Sie Fragen oder wünschen Sie einen Termin bei uns ? Sie können uns Ihr Anliegen gerne über unser Kontaktformular schreiben oder rufen Sie uns unter +41 44 221 33 44 an. Wir freuen uns auf Sie!